Solaranlagen

für Warmwasser - Heizung - Schwimmbad

 

  Warum Solar ?

  - Die Sonne als kostenlose Energiequelle nutzen

 - Solarwärme ist Schadstoff- und CO2 -frei

 - Solaranlagen sind ein persönlicher Beitrag zum Klimaschutz

 - Für jedes Haus gibt es individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

In weniger als zwei Wochen liefert die Sonne der Erde eine Energiemenge, die sämtlichen auf der Erde bekannte Vorräten an fossiler Energie entspricht. Und von diesen Energievorräten wissen wir - sie schrumpfen.  Wir brauchen sie auf!

Deshalb werden Öl, Gas und Kohle - direkt oder in Form von elektrischem Strom - in Zukunft immer knapper.

Warum also nicht die kostenlose Energie der Sonnen nutzen?

Wir von der Fa. Ing. Martin Sokolik beraten und planen gerne für Sie! Senden Sie uns einfach ein E-Mail.

Unsere Hauptmarken sind:

Brandner-Solar - Gattringer - Hinteregger ESTEC - Viessmann  Kollektoren

Solar-Förderungen hier anwählen !

 

Indach-Version Aufdach-Version Flächenkollektoren Vakuum-Röhrenkollektoren
Solaranlagen - Selbstberechnung

Drücke einfach auf das Bild

 
Zentrale Wohnraumlüftung

 

Im Durchschnitt halten wir uns täglich 21,6 Stunden in Innenräumen auf und atmen 18.000 Liter Luft!.

Bei gut gedämmten und dichten Wohngebäuden, z.B. bei Niedrigenergiehäusern, ist eine kontrollierte mechanische Lüftung unbedingt erforderlich.

Sie garantiert, außer einer relativ großen Energieeinsparung gegenüber Fensterlüftung, auch das Entfernen überschüssiger und schädlicher Feuchte im Raum (Feuchtelast).

 

Im Bild ist das Funktionsschema einer zentralen Lüftungsanlage dargestellt.

 

Vorteile

· Erhaltung der Gesundheit und Bausubstanz

· Energieeinsparung durch kontrollierte Lüftung mit

Wärmerückgewinnung

· Automatische Frischluftzufuhr (keine Fensterlüftung)

· Keine Zugerscheinungen und Geräusche

· Abtransport von Schadstoffen (bedingt), verbrauchter Luft und

Feuchtigkeit

· Verhinderung von Schimmelbildung

· Lärmschutz

 

Luftwechsel  und Lüftungsprinzip

Diese Anlagen garantieren einen erforderlichen stündlichen Luftwechsel von 0,5 - 0,8 1/h.

Das Lüftungsprinzip ist eine zugfreie Quer- bzw. Quelllüftung. Voraussetzung sind schwellenlose Türen (mit Luftspalt).

 
Nilan-Wohraumlüftung

Viessmann-Wohraumlüftung

Vaillant-Wärmepumpen-Systemberater

  zur Startseite